Juwelier Kollecker

Ihr Ring findet Sie

Montag bis Donnerstag 10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00   Freitag 10:00 - 18:00  Samstag 10:00 - 17:00

Eheringfibel

Ihr Ehering wird Sie - als beständiges Zeichen Ihrer Liebe - für immer begleiten. Daher liegt es nahe, dass Sie die Ringe gemeinsam auswählen. Verschaffen Sie sich lange vor der Hochzeit einen Überblick, nehmen Sie sich Zeit, und lassen Sie sich von Ihrem Gefühl leiten, um in der großen Modellvielfalt das Design zu entdecken, das Ihnen am besten gefällt.
Ihren Wünschen entsprechend individuell angefertigt, werden Goldringe 7 - 10 Tage, Platinringe 15 - 20 Tage nach Bestellung ausgeliefert. Ihr Partner und Sie sind füreinander bestimmt, haben aber jeweils einen persönlichen Stil. Zögern Sie nicht, verschiedene Ringe auszusuchen, die Ihnen jeweils am besten entsprechen.
Versuchen Sie, ein verbindendes Element zu finden: verwenden Sie die gleiche Form, die gleiche Oberflächenstruktur oder die gleiche

IHRE EHERINGWAHL

FORM UND BREITE

Die Form bestimmt maßgeblich den Charakter des Ringes. Aus acht möglichen Querschnitten können Sie geradlinig schlichte oder kraftvoll bombierte Ringprofile auswählen.
Während die Außenform das Erscheinungsbild des Ringes prägt, stellt die Innenform den Kontakt zum Finger dar und bestimmt damit den Tragekomfort.
Ihr Ehering sollte bequem und gleichzeitig eng genug sein, sodass Sie ihn kaum am Finger spüren und er dennoch nicht verrutscht. Auch die Breite entscheidet über Stil und Passform eines Ringes. In Kombination mit der Form lässt sich über die Breite des Ringes eine anmutig zarte oder ausdrucksstark kräftige Wirkung erzielen.
Grundsätzlich sollten Sie ein breiteres Modell wählen, wenn Sie große Hände oder langgliedrige Finger haben und umgekehrt, wenn Ihre Hände eher klein sind.

PLATIN

Platin als edelstes aller Metalle ist 30-mal seltener und um ein Vielfaches teurer als Gold und erfordert durch seine besonderen Eigenschaften fundierte Kenntnisse in der Verarbeitung.
Die weiß schimmernde Farbe und der Tiefenglanz von Platin ist – im Unterschied zu Weißgold – auf die natürliche Beschaffenheit des Materials zurückzuführen, denn Platinlegierungen enthalten 95 % Platin und nur 5 % andere Metalle. Das weiche, aber zähe Material ist selbst bei härtester Beanspruchung äußerst widerstandsfähig. Weil Kratzer an der Oberfläche keinen Materialverlust, sondern lediglich eine Materialverschiebung darstellen, behalten Platinringe ihren Wert ein Leben lang.

BRILLANTEN

Kein Edelstein kann sich mit der Brillanz und Leuchtkraft des Diamanten messen. Seine Eigenschaften verkörpern die Ideale der Liebe: der Diamant ist rein und nichts kann ihn zerstören, er ist von unbeschreiblicher Schönheit und sehr kostbar, er strahlt unglaublich hell und hält ewig. Für den Brillantbesatz Ihres Trauringes stehen verschiedene Fassarten zur Verfügung. Glatt eingerieben, Pavée gefasst oder funkelnd auf dem Ring verteilt wie ein Sternenhimmel sind nur drei von vielen Möglichkeiten. Je nach Ringform können Sie zwischen Art und Größe der Brillanten wählen. Auch zu einem späteren Zeitpunkt können Sie Steine hinzufügen lassen und Ihrem Ring weitere Glanzpunkte verleihen. Für die Beurteilung von Qualität und Wert eines Diamanten gibt es vier entscheidende Kriterien. Sie werden „Die vier C“ genannt – Carat, Cut, Clarity und Colour.
Carat – Gewicht: Karat ist das für Diamanten verwendete Gewichtsmaß. Ein Karat lässt sich auch in 100 „Punkte“ einteilen. Ein 0,50 Karat Diamant entspricht somit einem Stein mit 50 Punkten oder einem „Halbkaräter“.
Cut – Schliff: Der Schliff verleiht dem Diamanten seine unverwechselbare Leuchtkraft. Das Licht wird von einer zur anderen Facette reflektiert und strahlt dann durch die Oberseite des Steines zurück.
Clarity – Reinheit: Die Brillanz eines Diamanten wird durch die Reflexion des Lichtes bestimmt. Wird der Durchgang des Lichtes im Diamanten gestört, z. B. durch Einschlüsse, geht ein Teil des Lichtes verloren. Die Reinheit eines Diamanten wird daran erkannt, inwieweit er frei ist von Einschlüssen.
Colour – Farbe: Je näher der Diamant der Farblosigkeit kommt, desto höher wird er bewertet. Die seltensten und weißesten werden mit „hochfeinem weiß“ (HFW/D, E) oder „feines weiß“ (FW/F, G) graduiert, die meisten Diamanten sind jedoch weiß oder weiß-getönt und werden mit „H“ bis „L“ graduiert.

GOLD

Tief glänzend und gut zu bearbeiten, ist Gold seit jeher die beste Wahl für die Herstellung edler Schmuckstücke. Schlichte Ringe aus edlem Gold stehen deshalb sinnbildlich für den Hochzeitsschwur. Weil es in reiner Form sehr weich ist, wird Gold mit anderen Metallen gemischt.

MEHRFARBIG

Die Kombination mehrerer Goldfarben erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mehrfarbige Goldringe werden bei Saint Maurice gesintert. Das Hightech-Verfahren Sintern hat gegenüber dem konventi-onellen Löten den Vorteil, dass die Metalle sich im Vakuum unter hoher Temperatur fugenlos und lotfrei miteinander verbinden. Mehrfarbige Ringe aus edlem Gold und glanzvollem Stahl werden auf klassische Weise gelötet.

INDIVIDUELLE GRAVUR

Durch die Gravur erhalten Trauringe ihre persönliche Nuance. Die meisten Paare wählen den Namen ihres Partners und das Hochzeitsdatum oder das Datum ihrer ersten Begegnung. Saint Maurice graviert was immer Sie wünschen, in der Sprache und Schriftart Ihrer Wahl, mit Hilfe von pantographischen Lasern. Der Einsatz modernster Verfahren ermöglicht außerdem die Gravur einer Vielzahl an Motiven und sogar die Imitation Ihrer Handschrift auf der Innenseite der Trauringe. Auch Gravuren auf der Außenseite der Ringe sind bei Saint Maurice möglich.

OBERFLÄCHE

Mit der Bearbeitung der Ringoberfläche lassen sich ganz unterschiedliche Effekte erzielen. Hochglänzend polierte Oberflächen reflektieren das Licht, samtig mattierte hingegen lenken das Augenmerk eher auf die Form des Ringes. Auch die Strukturierung der Oberfläche durch den Hammerschlag des Goldschmieds ist eine beliebte Akzentuierung. Nach und nach wird sich Ihr Ring verändern. Die mattierte Struktur poliert sich im Laufe der Zeit und umgekehrt verblasst der Glanz polierter Oberflächen. Diese Tragespuren verleihen dem Ring eine persönliche Note. Wenn Sie die ursprünglich gewählte Oberfläche bevorzugen, kann Ihr Ring selbstverständlich immer wieder aufgearbeitet werden.